Energieversorgung Kranenburg warnt vor falschen Ablesern an der Haustüre


In den vergangenen Tagen erhielt die Energieversorgung Kranenburg vermehrt Hinweise von ihren Kunden, dass vermeintliche Ableser von anderen Strom- und Gasanbietern von Haustüre zu Haustüre ziehen und falsche Informationen verbreiten.

„Uns wurde nun mehrfach berichtet, dass die vermeintlichen Ableser laut eigener Aussage im Auftrag der EVK unterwegs sind“, sagt Katharina Tönisen, Leiterin des Servicebüros der Energieversorgung Kranenburg. „Wir haben aktuell aber keine Ableser im Einsatz.“

Laut Kundenberichten verschaffen sich die falschen Ableser Zugang zu den Wohnungen, um die Zähler abzulesen und versuchen dann im Nachgang neue Verträge abzuschließen. Durch diese Verträge wird dann der Anbieterwechsel in die Wege geleitet, auch wenn dieser oft nicht von den Kunden gewünscht wird.

„Wir warnen davor Ableser, ohne eindeutigen Ausweis, ins Haus zulassen. Sollten Sie dennoch einen Vertrag unter falschem Vorwand an der Haustüre abgeschlossen haben, melden Sie sich schnellstmöglich in unserem Servicebüro. Durch einen fristgerechten Widerruf kann ein ungewollter Wechsel des Anbieters verhindert werden.“, erklärt Katharina Tönisen.

Auch bei Unsicherheiten nach einem Besuch an der Haustüre berät die Energieversorgung Kranenburg gerne unter 0 28 26/ 99 95 82 0. Das Servicebüro ist donnerstags und freitags von 09.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr, sowie an jedem Samstag im Monat, außer dem letzten Samstag, von 10.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Foto: Katharina Tönisen, Leiterin Servicebüro der Energieversorgung Kranenburg
Foto aufgenommen von: Thomas Momsen

Urheber:
Energieversorgung Kranenburg GmbH
Große Str. 33
47559 Kranenburg


09.03.2021 - 10:47 Uhr
Categorie: Neuigkeiten EVK


© 2018 Energieversorgung Kranenburg GmbH | Impressum