• Wechseln Sie jetzt nach Hause zur EVK und sichern Sie sich unsere günstige Strom- und Gasprodukte.
    Wechseln Sie jetzt nach Hause zur EVK und sichern Sie sich
    unsere günstige Strom- und Gasprodukte.

Energiespartipps

Heizkörper entlüften
Macht Ihre Heizung komische Geräusche und braucht lange bis sie warm wird? Dann sollte Sie durch das Öffnen des Ventils die Heizung regelmäßig durchlüften.

Kühlschrank
Ihr Kühlschrank ist ein Stromfresser? Dann tauen Sie ihren Kühlschrank sowie ihre Kühltruhe regelmäßig ab, denn das sich sonst bildende Eis zehrt viel Energie.

Abschalten statt Stand-by
Schalten Sie ihre Geräte regelmäßig ab, denn auch im Stand-by Modus wird viel Energie verbraucht.

Steckdose
Man kann viel Geld sparen, wenn man Ladegeräte oder sonstige externe Stecker  nach Gebrauch aus der Steckdose entfernt, denn sie verbrauchen sonst trotzdem Energie.

Herdplatte
Benutzen Sie beim Erwärmen von Wasser oder Speisen immer einen Deckel auf dem Topf, somit wird 4-mal weniger Energie verbraucht.

Elektrogeräte
Achten Sie beim Kauf von Elektrogeräten auf die Effizienzklassen A bis G. Dabei steht A für die sparsamsten Geräte und G für reine Verschwendung.

Heizungsrohre
Ist es in Ihrem Keller sehr warm? Dann isolieren Sie ihre Heizungsrohre neu, da sonst viel Wärme im Keller verloren geht.

Duschen statt Baden
Nehmen Sie lieber eine Dusche anstatt ein Bad. Bei einem Bad werden durchschnittlich 120 Liter Wasser verbraucht, bei der Dusche hingegen nur 70 Liter.

Wasserkocher statt Herdplatte
Erhitzen Sie Wasser lieber in einem Wasserkocher, denn dieser benötigt weniger Energie als das Erhitzen in einem Topf.

Sparprogramme
Nutzen Sie die Sparprogramme bei Spül-und Waschmaschinen. Schalten Sie die Geräte nur an, wenn diese voll beladen sind.

Wasserhahn zudrehen
Drehen Sie das Wasser sinnvoll auf und zu. Zum Beispiel beim Shampoonieren oder Einseifen in der Dusche kann das Wasser abgestellt und somit Energie gespart werden.

Heizung
Stellen Sie keine Möbel vor die Heizung und lassen Sie auch keine Gardinen und Vorhänge davor fallen. Diese verringern im Raum die Wärmezirkulation.

Lüften
Lüften Sie regelmäßig, aber energiesparend. Gekippte Fenster sind Energiefresser. Lüften Sie 4- bis 5-mal täglich nur für kurze Zeit (3-4 Minuten) komplett in allen Räumen durch. Die Wärme des Raumes, der Böden, der Wände sowie der Möbel geht so nicht verloren, da Sie sich beim Lüften nur auf den schnellen Austausch der Luft beschränken. Anders als beim Dauerlüften können Sie so schon nach wenigen Minuten frische Luft in alter Wärme atmen.

Beleuchtung
Legen Sie alte Gewohnheiten ab. Machen Sie das Licht aus, wenn Sie aus einem Raum rausgehen, das spart viel Energie.



© 2014 Energieversorgung Kranenburg GmbH | Impressum